Home

SO FING ALLES AN

Die 3/4-Helden sind eine 6- köpfige Deutschrock- Coverband.
Mittlerweile haben sie neben kreativ umgesetzten Coversongs auch eigene, selbst komponierte Deutschrock- Songs.

Die Gründung der Band fand 2016 in Salzgitter- Bad statt. Zuvor waren alle Bandmitglieder bereits einige Jahre in anderen Bandprojekten unterwegs und haben dort regional einige Erfahrungen bei Liveauftritten gesammelt.
Da sich eine dieser Bands 2015 auflöste, hatten drei der Member die Idee, zukünftig zusammen ausschließlich Deutschrock zu spielen.
Schnell kam der Vierte dazu…
Von vier Musikern waren drei Männer und eine Frau – somit ergab sich der neue Bandname fast schon von alleine:

Deutschrock, 3 Männer, 1 Frau – drei Helden und ein Burgfräulein 😉 …
Der Bandname „3/4-Helden“ war geboren!
Anfänglich mit Keyboard, 2 Gitarren und Gesang ausgestattet stießen dann innerhalb weniger Monate noch Bass und Schlagzeug hinzu.

 

3/4 Helden

Wir lieben deutsch- sprachigen Rock und wollen zusammen mit euch abfeiern…!

"NINA EUPHORIA" oder "MILKE"

Silke

Hey… Ich bin Silke und das einzige Burgfräulein in der Runde der 3/4 Helden. Ich bin zuständig für die „weibliche“ Seite in einem Bandleben 😉… Schnittchen schmieren während eines Gigaufbaus, singen der Frauenlieder, klare „Muddi-Worte“ und flotte Sprüche gegen die BandMänner sind nur einige Parts mit denen ich mich um die Bandatmosphäre kümmere. Und genau wegen dieser gemeinsamen „Wellenlänge“ liebe ich es mit meinen Helden auf der Bühne zu stehen und eine gute Show abzuliefern… Hätten meine Eltern gewusst, dass wir mal „Rockstars “ werden, hätten sie mich sicher nicht zur Musikschule angemeldet 😂🙈. Blockflöte, Gitarre, Klavier – die Klassiker, die mich schnell gelangweilt haben und mich das Gitarrespielen erst wieder in der Jugend auf Freizeiten und am Lagerfeuer packte… Und mit drei Griffen kann man einige Lieder spielen.😂 Zum Singen kam ich durch Zufall aber das machte mir am meisten Spaß, erst im kirchlichen Bereich dann als Backroundsängerin – mitgenommen in Martins Auto zur damaligen Band. Da traf ich dann auch auf Oppa und Jörg. Tja,… Und wenn der Flow erstmal da ist dann ergibt eins das andere und eh Frau sich versieht ist sie inmitten einer großartigen Band, umgeben von tollen Menschen mit denen es wahnsinnig Spaß macht die Bühne zu rocken.


"THEO"


Matthias

Moin,
ich bin Theo, im richtigen Leben Matthias-einer der Gründungsmitglieder der ¾ Helden.
Ich singe und begleite uns an der akustischen und E- Gitarre. Gelernt habe ich von allem nie so richtig etwas…. Meine Mutter versuchte kurz mir das Klavierspielen beizubringen, brach aber erfolglos ab.
Es gab zu der Zeit wichtigere Dinge für mich.
Irgendwann packte mich aber das Gitarrenfieber und mit Folksongs, Saufliedern und Schlagern brachte ich mein Gitarrenspiel auf Lagerfeuerniveau.
Nach vielen, vielen Jahren im stillen Kämmerlein ergab sich die Möglichkeit mit anderen Gleichgesinnten zusammen zu musizieren. Es entstand AKUSTRIO.
Irgendwann kam zufällig die Chance eine Band mit richtigem Schlagzeug zu gründen.
Die Akustikgitarre wurde mit einer E- Gitarre ergänzt. Fortan ging es mit den ¾ Helden über die Bühnen der Region.
Jetzt wird es langsam wieder Zeit, die Bretter unter den Füßen wackeln zu lassen.

"The Taste"

Martin

Ich bin Martin, der Mann mit Hut an den Tasten.

Mit 12 war mein sehnlichster Wunsch ein Keyboard. Was genau mich dazu brachte, weiß ich heute gar nicht mehr.
Da meine Eltern 3 Kinder und wenig Geld hatten, musste ich mein Taschengeld lange ansparen dafür.
Aber es war eine der besten Investitionen in meinem Leben.
Es wurde dann ein kleines Yamaha-Key. Mein heutiges ist ein paar Nummern größer und erheblich teurer, aber immer noch sein Geld wert.
Aus familiär-finanziellen Notständen heraus gab’s auch damals keinen Unterricht, also musste ich mir autodidaktisch alles selbst beibringen. Ein langer Weg, zumal von den heutigen, teils grossartigen Tutorials bei YT noch nichts existierte.

Erst etwa anno 2014 fand ich zufällig und erstmalig über „Oppa“ Mark den Weg in eine Band.
Die anfänglich große Aufregung auf der Bühne vor Publikum ist inzw. (fast) völlig gewichen, der Spass daran aber ist ungebrochen und mit meiner heutigen Band – den „Helden“ – größer als je zuvor.
Eine tolle Truppe mit tollen Typen(*innen), jeder auf seine Art irre (kreativ)!
Und so passiert es gelegentlich sogar, dass mir – teils sogar nachts – spontan Ideen für einen Melodielauf, ein Riff oder einfach auch nur einen guten Songtext kommen, die dann in längerer Feinarbeit im Zusammenspiel mit allen Kreativen der Band solange modifiziert werden, bis letztlich alle damit zufrieden sind oder der Song verworfen wird.

 

"OPPA"

Mark

Hey,

ich bin Mark, auch bekannt unter „Oppa“. Meine ersten Schritte an der Gitarre unternahm ich erst, als meine sportliche Karriere altersbedingt ins Stocken geriet. Nicht unbedingt als musikalisches Naturtalent, aber durchaus motiviert eignete ich mir das Spiel auf der Akustikgitarre an. Nachdem mein Umfeld die schiefen Töne leid war, riet man mir vielleicht doch besser Gitarrenunterricht zu nehmen. Später stieg ich auf die E-Gitarre um. Die 3/4 Helden unterstütze ich seit fast 5 Jahren mit meinem nicht besonders filigranen, aber gerade deshalb wohl einzigartigen Stil 😉.

Bleibt alle gesund und bis bald wieder in einem „normalen „ Leben,

euer „Oppa“ Mark.

"MÖRG"

Jörg

AHOI!
Ich bin Jörg und der Älteste der Band, wie man schon am langen Bart erkennen kann.
Auch ich versuchte mich zuerst an der Wandergitarre, was nun gute 30 Jahre her ist.
Irgendwann kam ich zu einer Truppe, die bereits längere Zeit Musik in einem Proberaum machte, nur so zum Spaß. Dort fehlte  ein Bassist. Kurzerhand besorgte ich meinen ersten Viersaiter. So kamen nach einigen Jahren ein paar treffende Töne zustande. Irgendwann fand ich dann den Weg zu den ¾ Helden, wo ich vielleicht nicht immer den richtigen, aber zumindest immer den tiefsten Ton treffe.
Spaß haben und anderen Spaß bereiten, das mein Ziel.
Der viersaitige Jörg 😉.

The „Beast“

Jorden

Hey,

ich bin Jorden – mit 28 Jahren der Frischling in der Band.
Anfangs am Mischpult – nun aber hinter dem Schlagzeug der Dreiviertelhelden!

Angefangen hat es musikalisch bei mir in der dritten Klasse, als ich mich entschied erst Keyboard und danach dann Schlagzeug zu lernen. Über diverse andere Bandkonstellationen hat es mich dann 2016 nach dem „Wohnzimmerkonzert“ vom Verein „Rampen für Goslar“ zu den Dreiviertelhelden verschlagen.
In meinem Leben fernab der Band der Bandarbeit bin ich trotzdem auf der Bühne zu Hause. Ich arbeite seit einigen Jahren im Theater Nienburg als Tontechniker und führe eine Firma für Veranstaltungstechnik (RET) in Goslar. Dazu kam vor einigen Jahren noch die Agentur „Meteor Productions“ während deren Streamformat „Goslar Live“ ich im Mai mein Bühnendebüt mit den Dreiviertelhelden feiern konnte!
Ich freue mich auf die Zukunft und hoffe, dass wir bald wieder zusammen mit euch Rocken können!

Euer Jorden

Kontakt

Hier könnt Ihr uns schreiben: